Über uns

Wohnverbund: Klinikclowns entführten aus dem Alltag

Clowninnen des Vereins xundlachen e.V. begeisterten mit Show im Garten

Im Wohnverbund stand ein besonderer Termin auf dem Programm: Die Klinikclowns des Vereins "xundlachen e.V."  entführten die Bewohner des Wohnhauses in der Freiburger Straße mit einem spontan vereinbarten Auftritt aus ihrem Alltag, um ihnen – auch ohne direkten Kontakt – eine aufmunternde und heilsame Portion Fröhlichkeit und Leichtigkeit zu schenken.

Die beiden Clowninnen Lakritze und Jossi kommen bereits seit knapp eineinhalb Jahren ins Haus. Üblicherweise finden die Mitmach- und Mitlachangebote in einem großen Raum im Untergeschoss statt. Aufgrund des geltenden Besuchsverbots und der Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der aktuellen Corona-Situation waren diesmal jedoch besondere Absprachen notwendig und auch die Räumlichkeit musste neu gewählt werden. Mit dem Garten als Bühne für die beiden Clowninnen war schnell eine gute Lösung gefunden. Die Bewohnerinnen und Bewohner suchten sich einen Platz an den vielen Fenstern oder auf den Balkonen, im Sitzen oder im Stehen - jeder wie er mochte und konnte. Instrumente wurden kontaktfrei verteilt und bunte Tücher brachten die Bewohner selbst mit.

Knapp zwei Stunden sorgten Lakritze und Jossi mit zahlreichen Gags für viele Lacher und gute Stimmung. Glücklicherweise spielte das Wetter ebenfalls mit. „Eine willkommene Abwechslung im Alltag – und eine gute Gelegenheit, die Be- und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie für eine Weile zu vergessen“, freute sich Frauke Weidhase, die das Haus in der Freiburger Straße leitet, das 48 Menschen ein Zuhause bietet.

Weitere Infos zum Auftritt und zum Verein xundlachen e.V. gibt es auch auf der Homepage der Initiative.

 

 

zurück