Über uns

Singaktion bereitete Freude im Wohnheim

Mitarbeiterinnen der Pusteblume sorgten für Ablenkung und Unterhaltung

Seit Ende März herrscht in den beiden Wohnhäusern der Lebenshilfe Heidelberg ein generelles Besuchsverbot und nur in Ausnahmefällen kann der Zutritt zu Besuchszwecken erlaubt werden, wenn geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen getroffen werden können. Die Bewohner bleiben zudem vorrangig zuhause und Einkäufe werden angeliefert. Die Mitarbeitenden des Wohnverbunds tun das Bestmögliche, um – unterstützt durch Kollegen aus der Werkstatt – Beschäftigungs- und Freizeitangebote in Haus und Garten zu organisieren, aber dennoch hat sich der Alltag für die Menschen mit Behinderung im Zuge der Corona-Krise spürbar verändert.

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohnhauses in der Freiburger Straße mit viel Spaß und guter Stimmung eine Freude zu bereiten, hat Silke Kazmeier, Leiterin des Spatzenhauses, gemeinsam mit Valentina Schenk, Leiterin der Kindergärten Pusteblume, und vier weiteren Kolleginnen ein kleines Gartenkonzert zum Zuhören und Mitsingen auf die Beine gestellt. Auf dem Programm standen, begleitet von Gitarre und Flöte, Lieder wie die Vogelhochzeit, das Fliegerlied "So ein schöner Tag“ und viele mehr. Die musikalische Unterhaltung kam bei den Bewohnern, die sich auf den Balkonen ihrer Wohngruppen versammelt hatten, so gut an, dass bereits ein weiterer Besuch in zwei Wochen geplant ist.

 

 

zurück